Erste Hilfe für Unternehmen: 100 % Förderung von Beratungsleistungen bis zu 4000 Euro!*

Erstellt am 07.04.2020

Kurz nach Veröffentlichung meines Blogs Vertrieb allein zuhause riefen die ersten Unternehmer an: „Es klingt alles plausibel, aber wie bringen wir die Mitarbeiter im Vertrieb dazu, ihr Verhalten zu ändern?“ Anscheinend reicht eine Krise nicht immer aus, dass Menschen von sich aus ein lang gelebtes Verhalten abstellen. Es überwiegt die Hoffnung, dass alles wieder „normal“ – so, wie vor der Krise – wird.

Außendienstmitarbeiter leben von persönlichen Kontakten zu Kunden – insbesondere im Produktgeschäft mit Besuchstourenverkauf. In der Corona-Krise ist ein regelmäßiger Kundenkontakt nicht mehr möglich. Die Option „Video- oder Webkonferenzen“ wird mit dem Argument „Meine Kunden wollen das nicht“ obsolet. Wollen die Kunden das nicht oder wollen/können nur die Mitarbeiter ihr Verhalten nicht ändern? Wie lassen sich Vertriebsmitarbeiter zu Veränderungen motivieren? Nachfolgend gebe ich Ihnen sechs Impulse, wie Sie Verhaltensänderungen im Vertrieb unterstützen können.

100% Förderung 

Seit dem 30.03.2020 können
Beratungsleistungen bis zu einer
Höhe von 4000 Euro voll gefördert werden.

Akkreditierte Berater

Als akkreditierte Berater sind unsere
Leistungen förderfähig..

Effizient und persönlich

Persönliche Beratung.
Direkt und professionell. 

Benötigen Sie Unterstützung oder kennen Sie Unternehmen, die Unterstützung brauchen? 

Wir helfen Ihnen professionell Ihr Unternehmen durch die Krise zu führen. In Abhängigkeit von Ihrer Situation können verschiedene Beratungsleistungen relevant werden: Sind es zu Beginn der Krise oftmals finanzielle und wirtschaftliche Themen, die im Vordergrund stehen, so werden im weiteren Verlauf eher organisatorische und/oder personelle Themen relevant. Einige ausgewählte, geförderte und von uns angebotene Beratungsleistungen im Überblick:

  • Finanzielle Beratungen, z.B. Berechnung von Investitionsbedarf und Rentabilität, Überprüfung der Liquidität, Entwicklung einer Finanzierungsstrategie, Klärung der Kapitalbeschaffung, eventuell Finanzierung durch Umschichtung von Kapital, etc.
  • Organisatorische Beratungen, z.B. unternehmerische Ausrichtung/ Strategie, Prozessoptimierung, Aufbau- und Ablauforganisation, Umstrukturierung, etc.
  • Wirtschaftliche Beratungen, z.B. Verbesserung der Firmenkonzeption, Standort und Wettbewerb, Einkauf, Produktion, Sortiment, Lagerhaltung/-system, Marketing und Vertrieb, Geschäftserweiterung, Nachfolge, etc.
  • Personelle Beratungen, z.B. Rekrutierungsprozess, Nachwuchsförderung, Mitarbeiterbeteiligung, Weiterbildung, Personalkosten / Entlohnung, Mitarbeiterführung, etc.